Samstag, 30. Sept. 2017

6. Nationaler

Furggenhorn

Demnächst

Mittwoch, 27. Sept. 2017

Hardwald

18:00 Uhr
Hier bald neuster Eintrag.

NEWS

10.09.2017
Philipp & Yann

Aktuell Nassfröhliches Vereinsweekend: Zwei Geburtstage & drei Silberplätze

Auf der Schwägalp, die aus sportlicher Sicht sonst vor allem für den Schwingsport berühmt ist, fand sich an diesem Wochenende die versammelte Schweizer OL-Familie ein. Die Familie Wyss sorgte unter der Federführung von Thomas und Ursula für ein erholsames, kulinarisch leckeres und äusserst unterhaltungsreiches Clubweekend. Nebst erfolgreichen Resultaten wurden auch die Geburtstage von Thomas und Marius gefeiert.

Die beiden Läufe am Fusse des Säntis waren an Abwechslung kaum zu überbieten. Schnell belaufbare Alpweiden wechselten sich mit steinigen und detaillierten Wäldchen ab. Einzige Konstante am Wochenende war das Wetter. Durchgehender Regen am Samstag sorgte für sumpfige Verhältnisse im ganzen Laufgebiet, nicht nur dort, wo es de Karte erahnen liess. So blieb auch der Blick auf den Säntis den allermeisten Läuferinnen und Läufer verwehrt.

Franz, Marius & Brige auf dem Podest

Den Durchblick behielten indes verschiedenste Mitglieder der OL Regio Olten. Allen voran - wie bereits im Val de Travers - Franz (H65) und Marius (H18). Beide bestätigten ihre zuletzt aufsteigende Formkurve auf der Schwägalp - beide liefen sowohl bei der Mittel-SM wie auch am 5. Nationalen über die Langdistanz auf den zweiten Rang. Musste sich Franz am Samstag dem dominanten Pekka Marti deutlich geschlagen geben, fehlte am Sonntag nur wenig zum ersten Saisonsieg auf Nationaler Stufe. Noch näher am Mittel-Titel schrammte unsere Ex-Nationalkaderläuferin Brigitte (D35) vorbei. Bloss fünf Sekunden fehlten ihr zum Sieg.

Marius verblüfft mit seiner Konstanz weiterhin. In den hohen Lüften des Appenzells entrückte er gemeinsam mit Tino Polsini der Konkurrenz. Hatte er Letzteren am 3. Nationalen noch hinter sich gelassen, blieb der Baselländer an diesem Wochenende unbezwungen. Das mochte Marius' Freude über den 18. Geburtstag und die zwei zweiten Plätze nicht zu trüben.

Philipp & Alex mittendrin und voll dabei

In der Elite-Kategorie überzeugten Philipp und Alex auf der Schwägalp einmal mehr. Im hoch dekorierten Feld gelang Philipp an der Mittel-SM der Sprung auf den 16. Platz - Alex lief zwei Mal in die ersten 25. Ebenfalls über gute Resultate freuen durfte sich Florian, mit seinen Plätzen 22 respektive 15. Nicht von der Schlammschlacht beirren liessen sich über die Langdistanz ausserdem Bettina, Andi, Alice, Max und Vera, die allesamt in die Topten liefen. ;-) Herzliche Gratulation an Alle & lieben Dank an Thomas & Ursula für die Federführung am Vereinswochenende.

image.php?id=617

Die Spuren der Schlammschlacht am Rücken von Marius abzulesen.

Nassfröhliches Vereinsweekend: Zwei Geburtstage & drei Silberplätze