Sonntag, 30. Sept. 2018

Vereinsmeisterschaft

Provisorisch

Demnächst

Mittwoch, 26. Sept. 2018

Hardwald

18:00 Uhr
Hier bald neuster Eintrag.

NEWS

23.12.2017
Urs

Weholm 2017: Zählen oder rennen?

Nun ist das OL-Jahr 2017 der OL Regio Olten definitiv Geschichte. Denn drei Tage vor Heiligabend hat die Weihnachts-Hallen-OL-Weltmeisterschaft stattgefunden. Kerzen vor dem Eingang der Bifang-Turnhalle und der aufklappbare Plastik-Tannenbaum machten es deutlich: Es gab kein Entrinnen, der Sprint-OL im Bonsai-Format stand auf dem Programm. Franz und Ursula hatten erneut alles bestens und umsichtig vorbereitet, und sie sorgten mit vielen Sackgassen im Hallen-Geviert für etliche falsche Routenwahlen und durcheinandergewirbelte Hirnzellen. Es galt, nacheinander fünf Bahnen zu absolvieren und dabei unterwegs so manchem Klub-Kollegen auszuweichen. Das Rennen glich einer Einbahnstrasse: Alle anderen waren sehr entgegenkommend. Dass OL Sport für Füsse mit Köpfchen ist, davon zeugte auch die diesjährige Ausgabe der Weholm.

Denn nebst der kurzweiligen Lauferei um Bänder und Hindernisse mussten die Teilnehmenden zu Beginn noch eine Schätzfrage lösen. "Wie viele Häuser und Senken befinden sich auf der vorliegenden OL-Karte?", lautete die einfache Frage. Franz hatte zu Hause gezählt und drohte für jede Ziffer, mit der man danebenlag, 3 Strafsekunden an. "Schätzen und rasch ins Rennen steigen oder akribisch zählen", lautete deshalb die Frage. David hielt sich nicht lange mit Zählen auf und er sollte mit seiner Taktik am Schluss recht behalten, gewann er doch das Rennen der Herren. Selbstverständlich brauchte er dazu auch schnelle Beine. Auf den Plätzen folgten Philipp und Nico. Bei den Damen absolvierte Bettina den Parcour in der Halle am schnellsten vor Anais und Ursula. Und bei den Junioren siegte Marius vor Florian und Julian.

Dass man auch in einer überschaubaren Halle mit einer überschaubaren Anzahl Posten ein Durcheinander machen kann, zeigte sich an einigen Läuferinnen und Läufern, die mit dem harten Verdikt "Posten fehlt" die Rangliste von hinten her anführten. Am Schluss gab es für alle Anwesenden einen süssen Trost - Franz und Ursula sei Dank! Ein grosser Dank gilt natürlich auch für die Organisation des kurzen, aber höchst unterhaltsamen Rennens in der Bifang-Turnhalle.

Hier geht's zur Rangliste

Hier gibt's ein paar Bilder

Weholm 2017: Zählen oder rennen?