Donnerstag, 29. Aug. 2024

ImpOLs Abendlauf

Olten
Mittwoch, 19. Juni 2024
18:00 Uhr

Elefantenplatz Olten

Mittwoch, 26. Juni 2024
18:00 Uhr

Waldeingang Kleinholz oberhalb Stadthalle

Mittwoch, 3. Juli 2024
18:00 Uhr

Waldeingang Kleinholz oberhalb Stadthalle

Hier bald neuster Eintrag.

NEWS

15.04.2024
Philipp

Aktuell «f O k u s» - Anastasija Ristova

«f O k u s» Spezial - Anastasija Ristova
Die 20-jährige Nord Mazedonierin wohnt aktuell in Hägendorf, nahm im vergangenen Jahr an der Junioren-WM teil und möchte sich in dieser Saison unter anderem für den "fast Heimweltcup" in Olten qualifizieren. Fleissige OLRO-Trainings und -Events Teilnehmer:innen haben Anastasija sicherlich schon am einen oder anderen Anlass getroffen.
Die englischen Originalantworten sind weiter unten zu finden.

====

Wer bist du, woher kommst du und was machst du?
Mein Name ist Anastasija und ich bin eine Orientierungsläuferin aus Mazedonien. Vor ein paar Monaten bin ich hier in die Schweiz gezogen, um Orientierungslauf zu betreiben und die wunderbare Schweizer Landschaft zu geniessen.

Wann hast du mit dem Orientierungslauf begonnen?
Ich hatte meinen ersten Orientierungslauf im Jahr 2011, als ich 7 Jahre alt war. Seitdem nehme ich an unseren nationalen Läufen teil und habe mich 2020 entschlossen, ernsthafter zu trainieren, als ich auch Mitglied der Nationalmannschaft wurde.

Wie bist du auf die OL Regio Olten aufmerksam geworden?
Bevor ich in die Schweiz kam, suchte ich im Internet nach einem lokalen Verein. Dann bin ich auf die OLRO-Webseite gestossen, das ganze Konzept mit den angebotenen Trainings und Events hat mir gefallen. Zweifellos war es eine gute Entscheidung, mich den freundlichen und aufgeschlossenen Mitgliedern anzuschliessen.

Auf welcher Karte hast du zum ersten Mal OL gemacht?
Auf der Sprintkarte der Stadt Strumica, in der ich geboren wurde. Es war ein Nachtlauf, und ich bin ohne Kompass und ohne Lampe gelaufen :D. Aber eine Silbermedaille bei den D10 zu gewinnen, wäre damals wahrscheinlich nicht so schwer gewesen, denke ich.

Dein Lieblingskarte im OL?
Ich muss Suvi Laki sagen. Ein tolles Gelände im Osten Mazedoniens, wo 2014 die EYOC stattfand. Ich liebe die steilen weissen Wälder dort.

Welche anderen Sportarten betreibst du bzw. hast du ausprobiert?
Ich habe mit Karate angefangen, als ich 5 Jahre alt war, und habe den braunen Gürtel. Dann habe ich als Kind auch Gymnastik und Volleyball gemacht.

Wie verbringst du sonst deine Freizeit?
Ich male gerne, mache Yoga und erforsche die Natur. Neue Sprachen lernen und kochen (ich mag den Teil mit dem Essen ein bisschen mehr :)).

Dein Lieblingstraining?
Am meisten Spass und am anspruchsvollsten finde ich den O-Korridor. Auch wenn ich noch sehr schlecht darin bin, denke ich, dass es sehr effizient ist, um die Navigationsfähigkeiten zu verbessern.

Deine beste Leistung im Orientierungslauf?
Goldmedaille bei den Südosteuropameisterschaften 2023 im Sprint, in der W20, die in Bosnien und Herzegowina stattfand.

Wenn du ein Tier wärst - welches und warum?
Wahrscheinlich ein Vogel. Weil ich fliegen könnte, wohin ich will, schöne Melodien singen könnte, Zeit mit bunten Blumen verbringen könnte und alle Freiheit der Welt hätte.

Lieblingsfächer in der Schule?
Mathe, Chemie und Englisch waren meine Lieblingsfächer. Zu Hause habe ich nie dafür gelernt, aber in der Schule war ich immer die Beste in diesen Fächern.

Was wissen wir nicht über dich?
Vielleicht, dass ich seit meinem 13. Lebensjahr Pescatarierin bin.

Beschreibe dich in drei Worten?
Träumer, pragmatisch, dankbar.

Was wollten Sie der Welt schon immer sagen?
Egal in welcher Situation, Freundlichkeit ist immer die Antwort.

Welchen Rat würdest du einer 60-jährigen Person geben?
Es ist nie zu spät, alles zu tun, was man will.

Weisst du, wie man die Waschmaschine bedient?
Wenn man allein lebt, weiss man das ;)

Beende den Satz: Ich wollte schon immer...
...den Mont Blanc besteigen.

Was wolltest du werden, wenn du gross bist?
Ich wusste es nie und bin immer noch etwas auf der Suche :/

Dein Lieblingsplatz in Hägendorf?
Wahrscheinlich die Tüfelsschlucht, so ein einzigartiger und wunderschöner Ort.

Was sind die Nachteile des Lebens in Hägendorf?
Zu viele schöne Möglichkeiten für einen Lauf zu haben und sich nicht entscheiden zu können, welchen man machen soll :)

Was kommt dir spontan in den Sinn, wenn du diese Worte hörst?
Zeit - wie schnell sie vergeht
Olten - OL-Weltcup :D
Grün - Gras
Frühling - Blumen
Hitze - Intervalle im Sommer :')
Schnee - Berge
Schöne Landschaft - Trailrunning
Kompass - ich muss ihn öfters überprüfen :')

====

Who are you, where are you from and what do you do?
My name is Anastasija, an orienteer from Macedonia. Couple months ago I moved here in Switzerland, to practice orienteering and enjoy the wonderful Swiss landscapes.

When did you start orienteering?
I had my first orienteering race in 2011, when I was 7 years old. Since then I have been attending our national races, and decided to start training more seriously in 2020, when I also became a member of the National Team.

How did you hear about the OL Regio Olten?
Before coming to Switzerland I searched for a local club on the Internet. Then I came across the OLRO webpage, I liked the whole concept of the trainings and agendas that were offered. Without doubt, it was a very great decision to join all the friendly and welcoming members.

Which map did you orienteer on for the first time?
The sprint map of the city-center where I was born, Strumica. It was a night race, and I ran without a compass, or a lamp :D. However, winning a silver medal in W10 probably had not been so hard then, I guess.

Your favorite orienteering map?
I have to say Suvi Laki. A great terrain in eastern Macedonia, where EYOC was held in 2014. I love the steep white forests there.

What other sports do you do/have you tried?
I started with Karate when I was 5 years old and I have a brown belt. Then I have also done Gymnastics and Volleyball as a kid.

How else do you spend your free time?
I like painting, yoga and exploring the nature. Learning new languages, and cooking (I like the eating part a bit more :)).

Your favorite (orienteering) training?
Most fun and most demanding I think is o-corridor. Even though I am really bad at it still, I think it is very efficient in developing the navigational skills.

Your best performance in orienteering?
Gold Medal at the South-East European Championships 2023 in Sprint, in W20, which was held in Bosnia and Herzegovina.

If you were an animal - which one and why?
Probably a bird. Because I would be able to fly wherever I want, sing nice melodies, spend time around colorful flowers, and have all the freedom in the world.

Favorite subjects at school?
Math, Chemistry and English were my favorite subjects. I never used to study for them at home, but I was always the best in them in class.

What don't we know about you?
Maybe that I have been a Pescatarian since 13 years old.

Describe yourself in three words?
Dreamer, pragmatic, grateful.

What have you always wanted to tell the world?
No matter the situation, kindness is always the answer.

What advice would you give to a 60-year-old person?
It is never too late to go for anything you want.

Do you know how to use the washing machine?
Living alone makes you know that ;)

Finish the sentence: I always wanted to...
...climb Mont Blanc.

What did you want to be when you grew up?
Never knew and still stuck on that part :/

Your favorite place in Hägendorf?
Probably Tüfelsschlucht, such an unique and gorgeous place.

What are the disadvantages of living in Hägendorf?
Having too many nice options for a run and not being able to decide which one to do :)

What spontaneously comes to your mind when you hear these words?
Time - how fast it passes
Olten - World Cup :D
Green - grass
Spring - flowers
Heat - intervals in summer :’)
Snow - mountains
Beautiful landscape - trail running
Compass - need to check it more often :’)

«f O k u s» - Anastasija Ristova