Samstag, 20. Aug. 2022 Heute

MOM

Corcelles
Hier bald neuster Eintrag.

NEWS

24.06.2022
Philipp

«f O k u s» - Bettina Wyss

Frage von Simone Strugalla:
Welchen Rat gibst du mir als OL-Einsteigerin?
Beginne mit Damen B oder einer offenen Kategorie und geniess den OL!

Wer bist du, von wo kommst du ursprünglich und was machst du?
Mein Name ist Bettina Wyss, ich bin 41 Jahre alt habe zwei Kinder: Marc (10) und Aline (8). Aufgewachsen bin ich in Richterswil am Zürichsee und dann vor bald 20 Jahren mit Thomas nach Olten gezogen. Ich habe an der Uni Zürich Humanbiologie studiert und arbeite seither in der Pharmaindustrie, vorwiegend im Bereich Arzneimittelzulassung.

Wann hast du mit Orientierungslauf begonnen?
Ich bin in einer OL-Familie aufgewachsen und deshalb wohl bereits im Frühling 1981 (wenn auch nur auf dem Rücken von meinen Eltern). An die Siegerin an meiner ersten Schweizermeisterschaft (1990 in Trubschachen) kann ich mich noch gut erinnern: Simone Luder :).

Wie bist du auf die OL Regio Olten aufmerksam geworden?
Durch Thomas und seine Familie (damals noch OLG Balsthal-Gäu).

Auf welcher Karte hast du zum ersten Mal OL gemacht?
Das weiss ich leider nicht mehr. Mein Heimwald in Richterswil, Karte „Reidholz“, ist vergleichbar mit dem Hardwald in Olten.

Deine Lieblings OL-Karte?
Je schwieriger desto lieber, gern auch alpin. Toll fand ich es auch durch Venedig zu düsen.

Welche anderen Sportarten machst du/hast du ausprobiert?
In den letzten Jahren die Klassischen: Wandern, Langlauf, Skifahren und Velofahren- zusammen mit der Familie.

Wie verbringst du sonst deine freie Zeit?
Meist mit der Familie in und ums Haus sowie im Goms. Wenn die Kinder schlafen lese ich auch gerne, höre Podcasts oder Hörbücher.

Das schönste (OL-)Training?
Auf der Karte Carona während eines Trainingslagers vom Nachwuchskader ZH/SH+

Deine beste Leistung im OL?
Etappensieg an der Swiss O Week 1996 (D-16) sowie ein paar Medaillen an Schweizermeisterschaften, oft auch in der Nacht (ich archiviere keine Karten, Ranglisten, Medaillen etc…)

Wenn du ein Tier wärst – welches und warum?
„Gämsi“ so sagt mein Papi, der muss es ja wissen.

Lieblingsfächer in der Schule (damals)?
Turnen, Handarbeit und Hauswirtschaft.

Was wissen wir nicht über dich?
Ich war als Schülerin 1 Jahr in Louisiana (USA) wo es leider kein OL gab. Ich musste daher auf American Football, Hürdenlauf und Cross-Country ausweichen.

Beschreibe dich in drei Worten?
Organisiert, Zuverlässig, Empathisch

Was wolltest du schon lange mal der ganzen Welt sagen?
Ich bin zufrieden, wenn meine Familie ab und zu auf mich hört :)

Welchen Rat würdest du einer 15-jährigen Person geben?
Geniess das Leben und mach dir keinen Druck.

Weißt du wie man die Waschmaschine bedient?
Klar (sie läuft gerade :) )

Beende den Satz: Ich wollte schon immer...
...an den Vasa Lauf.

Was wolltest du als Kind später mal werden?
Kindergärtnerin

Dein Lieblingsplatz in Olten?
Bei uns im Garten.

Was sind die Nachteile des Lebens in Olten?
Dass es keinen See hat.

Was kommt dir spontan zu diesen Wörtern in den Sinn?
Zeit – kostbar
Olten – Zentral
Grün – Dickicht, Unkraut
Frühling – OL-Saison startet
Hitze – gerade zu viel und vertrag ich schlecht
Schnee – wunderschön im Goms
Schöne Landschaft – Skandinavien
Kompass – Daumenkompass

Wen möchtest du als nächstes interviewt haben?
Daniela Oppliger Acemoglu

Was möchtest du schon lange von ihr wissen?
Wann beginnst du mit dem Training für den Oringen 2057 (D90)?

«f O k u s» - Bettina Wyss